Schweres Tableau für Zverev

11 Januar 2018 09:26:31 EST
Alex Zverev will bei den Australian Open angreifen.

Bei der Auslosung für die Australian Open hat der beste deutsche Tennisspieler wenig Glück. Die Damen treffen es besser.

Lospech für Alexander Zverev bei den Australian Open. Die deutsche Nummer eins hat für das erste Grand Slam Turnier des Jahres eine sehr schwere Auslosung erwischt. Schon in der dritten Runde könnte es zu einem Duell mit dem älteren Bruder Mischa kommen. In der Runde der letzten 16 wartet dann eventuell der wiedererstarkte Novak Djokovic.

In der ersten Runde trifft Alex Zverev auf Thomas Fabbiano aus Italien. Dort ist Zverev natürlich favorisiert und hat die Quote von 1.012 auf einen Sieg. Fabbiano könnte allerdings einen Überraschungscoup landen und hat die Quote von 23.00.

Er muss von Anfang an da sein, es sind ein paar kniffelige Aufgaben dabei.

Michael Kohlmann

Davis-Cup Kapitän Michael Kohlmann sagte zur Auslosung: „Der Weg ist relativ steinig. Er muss von Anfang an da sein, es sind ein paar kniffelige Aufgaben dabei. Die Auslosung ist nicht ohne.“

Die deutschen Damen haben es etwas besser erwischt. Dort sind Angelique Kerber und Julia Görges die deutschen Hoffnungsträgerinnen. Kerber trifft in Runde eins auf ihre Landsfrau Anna-Lena Friedsam. Die Siegquote für Kerber liegt bei 1.083. Friedsam geht mit einer Quote von 7.50 auf den Sieg in das Match.

Die derzeit beste Deutsche, Julia Görges, bekommt es in der ersten Runde auf Sofia Kenin aus den USA. Ein Sieg hat die Quote von 1.14. Sollte Kenin gewinnen, gibt es die Quote von 5.50.

Boris Becker, Berater des deutschen Teams, traut Görges in Melbourne alles zu. „Jule ist im Hinblick auf die Australian Open mental und spielerisch für alles bereit.“

Denken Sie daran, dass Sie mit unserem Tennisbonus bis zu 50% mehr auf Ihre vor dem Spiel platzierten Tenniswetten holen können. Es gelten die AGB.

Wettübersicht - Tennis