Gojowczyk und Mayer ausgeschieden

16 April 2018 11:43:42 EST
Peter Gojowcyk schied trotz einer Break-Führung in zwei Sätzen aus.

Peter Gojowczyk und Florian Mayer haben sich in der ersten Runde aus dem ATP-Masters-Turnier in Monte Carlo verabschiedet. Gojowczyk unterlag am Montag dem Spanier Roberto Bautista Agut. Anschließend zog Lucky Loser Mayer gegen Gilles Müller aus Luxemburg den Kürzeren.

Nach dem Erfolg von Mischa Zverev am Sonntag mussten am Montag zwei weitere deutsche Spieler beim Masters in Monte Carlo auf den Court. Für Peter Gojowczyk und Florian Mayer verlief der Auftakt aber weniger erfolgreich. Gojowczyk verlor nach 1:20 Stunden mit 4:6, 3:6 gegen den an Position elf gesetzten Spanier Roberto Bautista Agut. Für den Münchner war es schon die vierte Niederlage im vierten Vergleich.

Der Gegner von Bautista Agut in der zweiten Runde muss erst noch ermittelt werden. Diesen spielen am Dienstag Benoit Paire und Feliciano Lopez gegeneinander aus. Lopez hat den ersten Vergleich 2010 bei den US Open gewonnen. Das zweite und bislang letzte Aufeinandertreffen vergangene Saison in Montpellier ging an Paire. Setzt sich erneut der Franzose durch, gibt es eine Quote von 1.61. Lopez wird mit einer Erfolgschance von 2.20 angesetzt.

Florian Mayer scheiterte bereits in der Qualifikation, rückte als Lucky Loser aber doch noch ins Hauptfeld. Dort wartete am Montag der Luxemburger Gilles Müller. Mayer unterlag nach 1:23 Stunden knapp mit 5:7, 4:6. Damit verpasste der Bayreuther auch ein Duell mit Alexander Zverev. Deutschlands Nummer eins geht mit einem Freilos in das Turnier und steigt erst in Runde zwei ein.

Sollte Müller auch gegen Zverev erfolgreich sein, beläuft sich die Quote auf 5.50. Geht erstmals der Hamburger im dritten Vergleich als Sieger hervor, werden 1.14 angesetzt.

Denken Sie daran, dass Sie mit unserem Tennisbonus bis zu 50% mehr auf Ihre vor dem Spiel platzierten Tenniswetten holen können. Es gelten die AGB.

Wettnachrichten - Tennis