Vegas geht in Führung

29 Mai 2018 09:42:13 EST
Vegas sorgte erst im Schlussdrittel für die Entscheidung.

Die Erfolgsgeschichte der Vegas Golden Knights setzt sich fort. Die neue Franchise aus Nevada ist mit einem Sieg ins NHL-Finale gestartet. Vor heimischer Kulisse wurden die Washington Capitals mit 6:4 besiegt.

Vegas hat den ersten Schritt in Richtung ersten Stanley-Cup-Sieg (5.75) der Franchise-Geschichte gemacht. Die Golden Knights haben im Spiel eins der Finals gegen Washington wieder einmal eine souveräne Leistung gezeigt und das Heimspiel trotz einiger Rückschläge mit 6:4 gewonnen. Insgesamt wechselte die Führung fünfmal hin und her. Am Ende war es Tomas Nosek, der mit einem Doppelpack im Schlussdurchgang für die Entscheidung sorgte.

Vegas ist durch den Erfolg nur noch drei Siege vom ersten Stanley-Cup-Titel entfernt. Noch nie zuvor ist es einer Franchise gelungen, gleich im ersten Jahr nach dem Einstieg in die NHL die Meisterschaft zu gewinnen. Auch Washington (1.15) wartet noch auf den ersten Titelgewinn. Trotz der Niederlage bleibt man bei den Capitals gelassen. „Ich glaube, dass das nächste Spiel anders wird“, sagte Superstar Alex Owetschkin gegenüber „ESPN“. Auch Capitals-Coach Barry Trotz rechnet mit einer Reaktion: „Ich erwarte eine Antwort. Wir können mehr.“

Das kommende Spiel steigt in der Nacht auf Donnerstag erneut in Las Vegas. Dann wird der Druck auf die Capitals bei einer Erfolgsquote von 2.20 schon etwas größer. Die Golden Knights versuchen mit 1.71 auf 2:0 davonzuziehen. Dann könnte es ein schnelles Ende der Serie geben. Steht der neue Meister schon nach vier Spielen fest, beläuft sich die Quote auf 7.50. Gehen die Finals über die volle Distanz von sieben Spielen, werden 3.90 angesetzt.

Holen Sie sich dank der Live-Bilder von bet365 jedes Jahr über 60.000 Events live direkt zu sich nach Hause auf den PC!

Wettübersicht - Eishockey