OKC erhöht den Druck

30 Januar 2019 10:22:16 EST
Dennis Schröder drehte im Schlussviertel richtig auf.

Die Oklahoma City Thunder kommen den Denver Nuggets in der Northwest Division immer näher. Bei den Orlando Magic feierte OKC den sechsten Sieg in Folge. Erheblichen Anteil daran hatte ein bärenstarker Dennis Schröder. Finden die Nuggets die passende Antwort gegen die Pelicans?

Der sechste Sieg in Folge war hart umkämpft, doch am Ende machte Dennis Schröder den Unterschied. Der Braunschweiger führte Oklahoma City in Orlando zu einem 126:117-Erfolg. Schröder erzielte in den letzten zwölf Minuten 18 seiner 21 Punkte. Zwischenzeitlich mussten die Thunder sogar einem Acht-Punkte-Rückstand hinterherlaufen. Hinzu kamen vier Assists und drei Rebounds. Ebenfalls ganz stark agierten Paul George und Russell Westbrook. George kam auf 37 Zähler, Westbrook steuerte mit 23 Punkten, 14 Rebounds und 14 Assists ein weiteres Triple-Double bei. Durch den Sieg sind es nur noch 2,5 Spiele Rückstand zu den Nuggets. Der Traum vom Division-Sieg (4500.00) ist durchaus berechtigt.

Die Thunder haben nun erst einmal spielfrei. Weiter geht es erst wieder am 2. Februar mit dem Gastspiel bei den Miami Heat. Denver ist in der Nacht zum Donnerstag gegen New Orleans im Einsatz. Die Pelicans haben ihr letztes Spiel mit 126:121 gegen Houston gewonnen und werden sich bei einer Erfolgsquote von 3.75 auch vor heimischer Kulisse gegen die Nuggets etwas ausrechnen. Im November traf man schon einmal im Smoothie King Center aufeinander. Bereits da hat es mit einem 125:115-Erfolg gegen Denver geklappt. Der letzte Sieg für die Nuggets in New Orleans gelang im April 2017. Die Franchise aus Colorado muss sich bei einer Quote von 1.28 richtig ins Zeug legen, wollen sie den vierten Sieg in Serie mitnehmen.

Bis zu 50% mehr versprechen vor dem Spiel platzierte Kombiwetten auf die NBA - dank des Kombi-Bonus von bet365! Es gelten die AGB.

Wettübersicht - Basketball