Denver in Detroit gefordert

04 Februar 2019 11:38:19 EST
Michael Malone hat derzeit keinen Grund, an seinem Team zu zweifeln.

Die Nuggets haben die Warriors wieder eingeholt. Jetzt kann sich Denver in Detroit die alleinige Führung der Western Conference sichern. Bei den Pistons geht es um den siebten Sieg in Folge. Im Osten versucht Milwaukee den Vorsprung zu den Raptors auszubauen. Für die Bucks geht es weiter nach Brooklyn.

Die Denver Nuggets sind derzeit das erfolgreichste Team der Liga. Sechsmal in Folge hat die Franchise aus Colorado nun schon gewonnen und so in der Western Conference wieder zu Meister Golden State aufgeschlossen. Während die Warriors in der Nacht auf Dienstag spielfrei haben, geht es für Denver weiter in den Osten nach Detroit. Mit einem weiteren Sieg (1.76) wollen sie Nuggets nun die alleinige Führung zurückerobern. Der direkte Vergleich stimmt zuversichtlich.

Die letzten beiden Duelle hat Denver gewonnen. Darunter war auch ein klarer 103:84-Erfolg in Detroit vom Dezember 2017. Zudem stecken die Pistons derzeit in der Krise. Nur eines der letzten vier Spiele haben sie gewonnen. Auf die Gastgeber wird bei einer Erfolgsquote von 2.10 ein hartes Stück Arbeit zukommen. Für Detroit geht es außerdem um den Anschluss an die Playoff-Plätze. Derzeit fehlen zwei Spiele zu den achtplatzierten Heat aus Miami.

Diese Sorgen haben die Bucks derzeit nicht. Milwaukee ist mit 38 Siegen und lediglich 13 Niederlagen das erfolgreichste Team der Liga und entsprechend Spitzenreiter der Eastern Conference. Im Fernduell mit den Raptors kann man nun weiter davonziehen, sollte man das Gastspiel in Brooklyn gewinnen (1.33). Die Nets haben nach ihrem Aufwärtstrend zuletzt zweimal in Folge verloren. Für sie geht es vor heimischer Kulisse mit 3.40 um die Revanche für die 115:129-Pleite in Milwaukee Ende Dezember.

Bis zu 50% mehr versprechen vor dem Spiel platzierte Kombiwetten auf die NBA - dank des Kombi-Bonus von bet365! Es gelten die AGB.

Wettübersicht - Basketball