Clippers und Nuggets unter Zugzwang

03 April 2018 08:14:05 EST
Denver fehlt derzeit ein Spiel zum achten Platz der Conference.

In der Western Conference haben erst drei Teams das Playoff-Ticket gelöst. Die viertplatzierten Spurs und die Clippers auf Rang zehn liegen aber nur vier Spiele auseinander. Die Kalifornier empfangen San Antonio nun zum direkten Duell. Außerdem sind die Denver Nuggets gegen Indiana gefordert.

Die Regular Season ist fast beendet. Während im Osten nur noch zwei Playoff-Tickets vergeben werden, kämpfen im Westen sieben Teams um die fünf verbleibenden Tickets. Die besten Chancen dazu haben derzeit die Spurs auf Rang vier. Die Clippers stehen hingegen richtig unter Druck. Nach zwei Niederlagen in Folge ist die Franchise aus Los Angeles wieder um zwei Spiele hinter den achten Platz zurückgefallen. Ein Sieg in der Nacht auf Mittwoch gegen San Antonio ist Pflicht.

In der laufenden Saison standen sich diese beiden Teams schon zweimal gegenüber. Zweimal kam der Sieger aus San Antonio. Beide Vergleiche fanden allerdings in Texas statt. Vor heimischer Kulisse haben die Clippers nun die Chance, sich mit 2.20 für die letzten Pleiten zu revanchieren. Sollten sich einmal mehr die Spurs durchsetzen (1.71), darf San Antonio bald mit der Playoff-Teilnahme planen.

Dieses Ziel verfolgen auch die Nuggets. Denver hat sich nach zwei Siegen in Folge wieder an den Clippers vorbei auf den neunten Platz gekämpft. Für sie beträgt der Rückstand zu den achtplatzierten Pelicans nur ein Spiel. Jetzt geht es gegen die Indiana Pacers weiter. Der bislang einzige Vergleich im Dezember ging mit 126:116 an Indiana. Ein weiterer Sieg der Gäste aus dem Osten bringt 2.65. Denver, das zumindest die letzten neun Heimspiele gegen die Pacers gewinnen konnte, wird mit 1.54 angesetzt.

Bis zu 50% mehr versprechen vor dem Spiel platzierte Kombiwetten auf die NBA - dank des Kombi-Bonus von bet365! Es gelten die AGB.

Wettübersicht - Basketball