Bucks nicht zu stoppen

07 Februar 2019 10:56:41 EST
Giannis Antetokounmpo steuerte 43 Punkte zum Sieg bei.

Die Milwaukee Bucks haben in der Nacht auf Donnerstag den fünften Sieg in Folge gelandet. Der Spitzenreiter der Eastern Conference ließ den Washington Wizards vor heimischer Kulisse keine Chance. Die Verfolger aus Toronto, Boston und Indianapolis kämpfen um den Anschluss.

Milwaukee ist in dieser Saison einfach nicht aufzuhalten. Gegen die Washington Wizards feierten die Bucks in der Nacht zum Donnerstag schon den 40. Sieg im 53. Saisonspiel. Das ist der zur Zeit beste Wert der gesamten Liga. Der 148:129-Erfolg gegen die Hauptstädter war einmal mehr eine richtige Machtdemonstration des Conference-Spitzenreiters. Bereits nach dem ersten Viertel hatten die Bucks 50 Punkte und 15 Zähler Vorsprung. Giannis Antetokounmpo war mit 43 Punkten erfolgreichster Werfer bei den Hausherren.

Der Vorsprung auf die Raptors ist damit wieder auf zwei Spiele angewachsen. Toronto muss nun in Atlanta nachlegen. Das sollte bei einer Erfolgsquote von 1.37 möglich sein. Die Hawks belegen derzeit lediglich Rang zwölf im Osten, haben aber die letzten beiden Spiele gewonnen. Mit 3.20 versuchen sie nun die Serie weiter auszubauen und die schwache Bilanz gegen Toronto etwas aufzubessern. Die letzten sechs Duelle gingen allesamt an die Raptors.

Die Celtics und die Pacers haben sogar schon 5,5 Spiele Rückstand. Indiana (1.37) trifft vor heimischer Kulisse auf die Los Angeles Clippers (3.20). Für Boston geht es mit einer Erfolgsquote von 1.23 gegen die Los Angeles Lakers weiter (4.25). Die Celtics haben wie Milwaukee ihre letzten fünf Spiele gewonnen. Bei den Pacers sind es mittlerweile drei Siege in Serie.

Bis zu 50% mehr versprechen vor dem Spiel platzierte Kombiwetten auf die NBA - dank des Kombi-Bonus von bet365! Es gelten die AGB.

Wettübersicht - Basketball