Tagessieg für Gaviria

10 Juli 2018 13:54:10 EST
Die kommende Etappe am Mittwoch wird für die Fahrer nicht leicht.

Fernando Gaviria vom Team Quick-Step Floors hat die 4. Etappe der Tour de France gewonnen. Im Schlusssprint setzte sich der Kolumbianer knapp gegen Peter Sagan und Andre Greipel durch. Greg van Avermaet von BMC Racing fährt weiterhin im Gelben Trikot.

Fernando Gaviria hat auf der 4. Etappe der Tour de France über 195 Kilometer von La Baule nach Sarzeau seinen zweiten Tagessieg gefeiert. Der Kolumbianer vom Team Quick-Step Floors ließ auf den letzten Kilometern im Sprint Peter Sagan und Andre Greipel hinter sich. Sagan das Grüne Trikot abzunehmen, ist Gaviria jedoch nicht gelungen.

Greipel war nach seiner verpassten Chance kurz enttäuscht, anschließend aber doch zufrieden: „Ich bin einen guten Sprint gefahren, am Ende gegen Gaviria zu verlieren, der momentan der Stern am Sprinterhimmel ist, ist nicht verkehrt.“

Überschattet wurde der Tag von zwei Stürzen. Knapp 50 Kilometer vor dem Ziel kam unter anderem Astana-Kapitän Jakob Fuglsang zu Fall. Fünf Kilometer vor dem Ziel folgt ein weiterer Sturz bei dem auch der Vorjahreszweite Rigoberto Uran beteiligt war.

In der Gesamtwertung hat sich nichts getan. Greg van Avermaet aus Belgien führt das Classement zusammen mit seinem BMC-Teamkollegen Tejay van Garderen an. Drei Sekunden dahinter liegt Geraint Thomas vom Team Sky. Chris Froome hat auf Rang 18 55 Sekunden Rückstand.

Weiter geht es am Mittwoch mit der hügeligen Etappe über 204,5 Kilometer von Lorient nach Quimper. Dabei müssen fünf Bergwertungen der 3. und 4. Kategorie überwunden werden. Vielleicht kann Peter Sagan dann mit 2.37 den verpassten Tagessieg nachholen. Gaviria (15.00) liegt ebenfalls gut im Rennen. Das gilt auch für Michael Matthews (1213.00) oder Sonny Colbrelli (8.00).

Holen Sie sich mit bet365 Unterwegs einen 100% Bonus wenn Sie Ihre erste Wette per Handy oder Tablet platzieren. Es gelten die AGB.

Wettübersicht - Radsport